×

Mitarbeiterführung in der Anwaltskanzlei

Mitarbeiterführung gehört – neben Fristsachen und Akquise – zu den drei A-Aufgaben in einer Anwaltskanzlei.
Das bedeutet: der Anwalt muss es sofort und selbst machen.
Mitarbeiterführung ist nicht delegierbar (außer an andere Führungskräfte) und nicht verschiebbar. Bedrohlich, denn:

Anwälte haben nicht gelernt, Chef zu sein.

Mitarbeiterführung ist Chefsache.

Führung beeinflusst Arbeitsatmosphäre und Motivation in der Kanzlei. Messbare Folge von guter und schlechter Führung: Krankenstand und Fluktuation.
Auch anwaltliche Chefs leben Unternehmenskultur vor, ob sie wollen oder nicht. Und:
Führungskräfte sind allein zuständig für die Arbeitsatmosphäre.

Führungsrollen in der Kanzlei

Wer selbstkritisch auf die eigene Führungsrolle schaut und dabei das Gefühl der Verantwortung für den Mitarbeiter und dessen mentaler Fitness entwickelt (oder beibehält), kann zu einer effektiven Führungskraft werden. Anwälte füllen „die Rolle Chef“ allerdings nicht immer aus.

  • In meinem Coaching – Protokoll Rollenwechsel erlebt eine Führungskraft, welche Wunder geschehen können, wenn sie plötzlich führt.

Das Jahresmitarbeitergespräch in der Anwaltskanzlei

Das Jahresmitarbeitergspräch ist ein beliebtes Personal-Entwicklungsinstrument.
Es ist ein beidseits schriftlich vorbereitetes, protokolliertes, vertrauliches Zweiergespräch zwischen Vorgesetztem und Mitarbeiter.
Es findet einmal jährlich zu einem festen Datum während der Arbeitszeit in allen Dezernaten statt, hat eine gleichbleibende Struktur und wird „top-down“ ( in der Hierarchie von oben nach unten ) eingeführt.

Lesen Sie mehr in meinem Aufsatz Mitarbeiterfuehrung

Moderne Boutique mit altmodischer Struktur: Geht schief.

Ruhe im Team – und sehr viel Geld – haben Sie durch Kündigungen und Neueinstellungen verloren; Unruhe unter den Anwälten und Mitarbeitern macht sich breit. Seit etwa einem Jahr „brodelt es“. Sie bemerken auch die typische Folge „innerer Kündigung“:  Der tägliche überpünktliche Feierabend mehrerer Angestellter.

Genießen Sie meinen Aufsatz: „Führung durch Rollenwechsel in einer Boutique

Exzellenz-Initiative: Wie Anwälte Führungsrollen ausbauen

Die Vereinheitlichung von Führungsverhalten unter gleichrangigen Anwälten ist alternativlos. Sie löst zunächst große Bedenken aus, denn: „Wir sind ja alle Individualisten“!
Ein guter Business-Coach interessiert sich allerdings nicht übermäßig für Symptome in der Gegenwart (und auch nicht Schreckliches aus der Vergangenheit), sondern für die Ziele in der Zukunft.

Lesen Sie das Protokoll der Exzellenz-Initiative in einer mittelständischen Kanzlei.

Der Anwalt als Führungskraft – Die vier Neurosetypen in der Kanzlei

In meinem Aufsatz beschreibe ich – karikaturistisch überhöht – anhand der vier Neurosetypen (nach C.G.Jung), welche defizitären Führungstypen in der Kanzlei vorkommen, wie man sie erkennt – und vor allem: Was Betroffene tun können, um die Umgebung zu schonen.

Genießen Sie meinen Aufsatz Die vier Neurosetypen in der Anwaltskanzlei

Angebote für Anwälte auf www.anwalts-akquise.de:

Kanzlei- und Anwaltscoaching seit 30 Jahren

Ich begleite Anwälte als Einzelpersonen und in Teams bei schwierigen Themen.
Ziel ist immer die Lösung individueller, strategischer und motivationsrelevanter Themen im Arbeitsalltag.
Mit einem Seminar oder einer Beratung hat ein Coaching nichts zu tun.

Informationen über mich


Johanna Busmann, Hamburg
30 Jahre Anwaltstraining, Strategieberatung und Kanzleicoaching

Kosten für Coaching

In fast allen Fällen ist ein Coaching in der „Erstanschaffung“ teurer als ein Seminar.

Tag:
2400 Euro + Reise + MWSt. + Übernachtung
(wird Einzelpersonen nicht gewährt)

Stunde
280 € + MWSt. + Reise + ggfs. Übernachtung.

Anamnesegespräch
Das Anamnesegespräch ist bei mir immer kostenfrei: 3o min am Telefon
Danach gebe ich eine Einschätzung von Methode, Weg, Dauer und Ergebnis.

Ort, Organisation, Technik

Wird im Briefing mitgeteilt.
Zerstrittene Teams begleite ich nur an neutralem Ort. Auch in manch anderem Fall empfiehlt sich der Rückzug in ein Waldhotel.

Telefoncoaching
In Ausnahmefällen ist ein Telefoncoaching möglich.

Video-Coaching
Über „Teams“ oder andere Systeme möglich.

Sparringspartner
Live-Coaching einer Einzelperson braucht manchmal einen vertrauten Feedbackpartner ohne private oder enge Bindung an den Klienten. Dieser wird in das Coaching eingebunden.

busmann training®

30 Jahre Anwaltstraining und Kanzleimarketing. Genießen Sie Neues, Anregendes und Lernbares aus dem Anwaltsalltag.

30 Jahre in Bild und Wort:
Rückblick

Buch

Hier geht es direkt zur Buchbestellung
„Chefsache Mandantenakquisition“

Mitarbeiterführung ist Chefsache.

Führung beeinflusst Arbeitsatmosphäre und Motivation in der Kanzlei. Messbare Folge von guter und schlechter Führung: Krankenstand und Fluktuation.
Auch anwaltliche Chefs leben Unternehmenskultur vor, ob sie wollen oder nicht. Und:

Sie sind allein zuständig für die Arbeitsatmosphäre.

Mitarbeiterführung in der Anwaltskanzlei ist A-Aufgabe!

4. Exzellenz-Initiative: Wie Anwälte Führungsrollen ausbauen

Die Vereinheitlichung von Führungsverhalten unter gleichrangigen Anwälten ist alternativlos. Sie löst zunächst große Bedenken aus, denn: „Wir sind ja alle Individualisten“!
Ein guter Business-Coach interessiert sich allerdings nicht übermäßig für Symptome in der Gegenwart (und auch nicht Schreckliches aus der Vergangenheit), sondern für die Ziele in der Zukunft.

Lesen Sie das Protokoll der „Exzellenz-Initiative“ in einer mittelständischen Kanzlei.