×

Redefurcht bei Anwälten

Gibt es Anwälte mit Redefurcht? Das können sich Mandanten und Kollegen nicht vorstellen.
Doch Vorstellung verhindert nicht, was im Kopf so mancher Redner vor sich geht.

Zeitmanagement in der Anwaltskanzlei

Zeitmanagement in der Anwaltskanzlei: Menschen müssen wohl oder übel ihr eigenes Management, darunter auch ihren individuellen Umgang mit der Zeit, auf sinnvolle Füße stellen.

Werte in der Kanzleikultur

Jeder hat sie, jeder folgt ihnen, und nicht jeder erkennt das: Werte sind unumkehrbare mentale Wegweiser in einem Wimmelbild aus tausenden von gleichrangigen Verhaltensmöglichkeiten.

Kanzleiziel und Kanzleistrategie

Kanzleiziel und Kanzleistrategie: Ein Ziel macht aus einem Wunsch eine Handlungsanweisung und aus einer Vision Realität. Das macht Ziele anstrengend und anfangs eher unbeliebt.

Anwälte und ihre schwierigen Mandanten

Wenn sich Anwälte als Opfer ihrer Mandanten aufführen, geben sie auf der Sachebene ihre Macht aus der Hand und profitieren auf der Beziehungsebene von dieser Machtlosigkeit.

Teams in Anwaltskanzleien

Drei Arten von Teams machen Anwaltskanzleien erfolgreich: Gruppen, Dauerteams und Projektteams. Alle drei haben unterschiedlichen Trainings-, Coachings- und Entwicklungsbedarf.

Selbstmanagement in der Anwaltskanzlei

Wer Selbstmanagement betreibt, manipuliert nur noch sich und nicht mehr andere. Verhalten passt zu Werten, zu Zielen und zur momentanen Rolle.

Anwältinnen und ihre Macht über sich selbst

Anwältinnen und ihre Macht über sich selbst. Wer „Macht über sich selbst“ schon hat, muss sie nicht mehr gegen andere ausüben.

Kanzleipartner verantworten die Kanzleikultur

Kanzleipartner verantworten die Kanzleikultur. Partner verantworten Arbeitsatmosphäre, Umsätze und Mandantenzufriedenheit. Schön wär’s, sagt die Realität.

Organisations-Chaos in Anwaltskanzleien

Organisations-Chaos in Anwaltskanzleien. Anwälte haben ja Kanzleiführung nicht gelernt und unternehmen alles, um den Schlendrian in ihre Kanzlei einzuladen.

Anwälte sind keine Führungspersönlichkeiten

Anwälte sind keine Führungspersönlichkeiten. Energie, Geld, Zeit und Arbeitsplätze kann es kosten, wenn Anwälte sich in Sachen Führung nicht fortbilden.

Vertrauen in der Anwalt-Mandant-Beziehung

Vertrauen in der Anwalt-Mandant-Beziehung: Mandanten sollen die Leistung ihres Anwalts weitertragen. Das tun sie, wenn sie ihrem Anwalt vertrauen.

Karriere-Coaching für Juristen

Love it – Leave it – Change it: Gesundheit bleibt, entsteht oder kommt zurück. Jammern über die Umgebung fällt aus. Buch “Chefsache Anwaltscoaching” – Jetzt bestellen!

Konflikte in Anwaltskanzleien

Ein Konflikt ist eine stärkere, andauernde Spannung zwischen zwei oder mehr Personen (extern) oder Persönlichkeitsteilen (intern), die nicht abhängig ist von einem Sachthema.

Entscheidungen in Anwaltskanzleien

Sogar wer Preise, Marken und Produkte vergleicht, weiß angeblich oft hinterher nicht, wodurch er hauptsächlich entscheidet.
Anwälte treffen 800 Entscheidungen an jedem Arbeitstag.

Inkongruente Anwaltsrollen in der Kanzleiführung

Kongruente Führungskräfte vemeiden Kündigungen, motivieren sich selbst und ihre Mitarbeiter, positionieren eine ganze Kanzlei am Markt und sichern Arbeitsplätze in ihrer Kanzlei.

Hierarchie in der Anwaltskanzlei

“Obwohl man von flachen Hierarchien schwärmt, gibt es diese nicht”, beklagt sich ein Kanzlei-Mitarbeiter. Von einem Zufall ist die Hierarchielüge in Kanzleien weit entfernt.

Glaubenssätze in der Anwaltskanzlei

Glaubenssätze in der Anwaltskanzlei – Jeder hat sie, diese Glaubenssätze. Jeder handelt danach, und nicht jeder weiß das. Enttarnen. Dann genießen oder flexibilisieren!

Anwälte sind in der Führungsrolle unsicher

Anwälte sind in der Führungsrolle unsicher; sie haben Führung nicht gelernt und sind dennoch mit dem ersten Tag ihrer Zulassung in der Führungsrolle.

Empathie in der Kanzleiführung

Empathie ist die Fähigkeit, sich in Gedanken- und Gefühlswelten eines anderen Menschen hinein zu versetzten: Verstehen, motivieren oder bestmöglich begleiten.

Kanzleikultur einrichten

Unternehmenskultur entsteht und erweitert sich aus den Folgen aller Entscheidungen, die im Anwaltsunternehmen jeden Tag getroffen werden – durch jeden.

Vertrauensverlust durch den Blinden Fleck

Der Chef und Gründer einer kleinen Allrounderkanzlei ist entsetzt, dass er offenbar von seinem Team ganz anders gesehen wird als er sich selbst sieht.

Abgrenzung als Führungsfähigkeit in der Anwaltskanzlei

Nicht-Hinsehen und Nicht-Ahnden ist das Gegenteil von Führung. Hätte ihre Vorgesetzte strenger sein, sich mehr (oder weniger?) eindeutig abgrenzen müssen?

Delegationsfehler in der Anwaltskanzlei

Delegation ist die zentrale Fähigkeit einer Führungskraft, sein Team in Szene zu setzen. Je unklarer die Delegation dem Mitarbeiter ist, desto eher gehen Zeit und Effizienz verloren.

Strategie ist Folge eines Kanzleiziels und Basis für Kanzleimarketing

Die Kanzlei „Sturm, Stolz & Partner“ hat vier deutsche Standorte mit 23 Anwälten, davon vier Partnern, und 21 Assistentinnen.
Jetzt stagnieren die Umsätze.

Coaching: Eine Kanzlei mit Kanzleiziel positioniert sich am Markt

Eine Kanzlei ruft einen Coach, weil die Umsätze stagnieren, während die Fluktuation steigt.
Die Kanzlei definiert ihr Kanzleiziel und positioniert sich am Markt.

Die vier Neurosetypen in der Anwaltskanzlei 

Was passiert, wenn neurotische Anwäkte in Führungspositionen sind?
Was können (und müssen!) Betroffene tun, um ihre Umgebung zu schonen?

Umgang mit schwierigen Mandanten – Umgang mit schwierigen Anwälten!

Schwierige Mandanten sind der Spiegel schwieriger Anwälte!
Etwa 90 % aller Mandanten werden durch schwierige Anwälte erst richtig unangenehm.

Reputation einer Kanzlei – 10 Bausteine für den Ernstfall

Reputation = Kanzleistrategie + harte Arbeit!
Von nichts kommt nichts. Der „gute Ruf“ eines Anwalts ist hart erarbeitet, viel gerühmt und nicht messbar.

Zeitmanagement in der Kanzlei beginnt vor der Mandatsannahme!

Zeitmanagement in der Kanzlei beginnt vor der Mandatsannahme!
Wohlmeinende Zeitplanbücher setzen nicht bei der Kanzleistrategie an.

Wie eine Anwältin ihre Glaubenssätze in den Griff kriegt

Eine erfolgreiche Anwältin flexibilisiert durch ein Coaching ihre bremsenden Glaubenssätze, spart dadurch Energie und rettet so ganz nebenbei noch ihre Ehe.

Die “Kultur der Fehlersuche” behindert Unternehmerrollen in der Anwaltskanzlei

Wer Fehler in der Kanzlei sucht, verharmlost oder aufbauscht, verliert Führungskompetenz.
Ein lockeres Arbeitsklima geht anders.

Rollen und Rollenkonflikte eines Anwalts in der Kanzlei

Jeder Anwalt spielt täglich etwa zehn berufliche Hauptrollen, ohne jemals zu schauspielern. Sie sind Standortleiter, ohne Motivator zu sein? Das geht schief.
 

Woran erkennt man einen guten Business-Coach?

Das Berufsbild eines „Coach“ ist diffus, der Titel ist ungeschützt, und viele schwarze Schafe richten irreparable Schäden an. Umso wichtiger, die Spreu vom Weizen zu trennen!

Anwälte delegieren ungern wichtige Aufgaben an andere Profis

Anwälte delegieren ungern wichtige Aufgaben an andere Profis, obwohl die meisten Vertreter dieser „Freien Berufe“ selbst Unternehmer sind:
Sie verhalten sich nicht so.

Coaching-Indikationen in einer Anwaltskanzlei

Vor allem Führungsschwächen führen zu hohem Krankenstand und großer Fluktuation. Vorsicht auch bei Wünschen (anstelle von Zielen) und destruktiver Defensive.

Was bewirkt Coaching in einer Kanzlei? – Ein Interview mit dem Berliner Anwaltsblatt

Ein Coaching flexibilisiert Werte und Rollen eines “Symptominhabers”, ein Seminar verändert lediglich Verhaltensweisen. Verwechslung droht.

Familie und Beruf unter einen Hut? Vorsicht! Selbstdemontage droht.

Anwältinnen möchten angeblich „Familie und Beruf unter einen Hut” kriegen. Wieso? “Karriere und Kinder” – das wär’s ja mal.
Freiwillige Selbstbeschränkung droht.

Selbstmanagement für Anwälte: Wer sich gut führt, kann andere führen!

Selbstmanagement kann heißen: Fehler bejubeln, statt sie zu wiederholen. Bestimmen, wer einen ärgern darf, statt sich zum Opfer zu machen. Den Willen feiern!

Wie Sie Führungsstrukturen in der Anwaltskanzlei durch Coaching optimieren

Das Projekt „Exzellenz-Initiative“ dauerte sechs Monate und optimierte Führungsstrukturen in der Kanzlei. Sexy.